Fehler in der Medizin – wie gehen wir damit um?

Suche


Termin: Mittwoch, 23. Mai 2012, 110. Sitzung des Ethikkomitees
Zeit: 17:00 - 20:00 Uhr
Ort: Achtung Änderung! Universitätsklinikum Erlangen, Kleiner Hörsaal Innere Medizin,
Krankenhausstraße 12, 2. Stock.
Sie erreichen den Hörsaal über den Ulmenweg und die Östliche Stadtmauerstraße zu Fuß in gut 5 min. Parkmöglichkeit im Parkhaus des Internistischen Zentrums (INZ), Ulmenweg 18, Zufahrt zum Parkhaus über Palmsanlage
Dozenten: Dr. Christine Fiedler, Prof. Dr. med. Andreas Frewer, M.A., u.a.

Programm zum Herunterladen (70 KB)

Lageplan (243 KB)

Die Veranstaltung ist von der Bayerischen Landesärztekammer mit 3 Fortbildungspunkten zertifiziert

Workshop des Klinischen Ethikkomitees

Irren ist menschlich, häufig, verzeihlich, aber auch tödlich. In allen Berufen gibt es immer wieder Fehler, in der Medizin können damit besonders ernste Folgen verbunden sein. Wie gehen wir aktuell mit Fehlern in der Medizin um? Welche Möglichkeiten gibt es bei Problemen – in persönlicher Hinsicht wie auch auf Ebene der Institution? Auch die Vorbereitungen zu einem neuen Patientenrechte-Gesetz zeigen die vielschichtigen Fragen in diesem Kontext. Ziel der Veranstaltung ist es nicht, einzelne Aspekte zu kritisieren, sondern Konzepte und Praxismodelle zur Verbesserung vorzustellen sowie organisationsethische Möglichkeiten zur Weiterentwicklung einer Fehlerkultur zu diskutieren.

Anlaufstelle für Fallberichte

Das Klinische Ethikkomitee fungiert als Kontaktstelle, um Berichte zu Erfahrungen mit ethischen Problemen bei Fehlern zu sammeln. Im Rahmen des Workshops werden typische Problemkonstellationen vorgestellt und aus verschiedenen Berufsperspektiven sowie aus Sicht der Ethik erörtert, um die Entwicklung einer sinnvollen Entscheidungsund Fehlerkultur in Krankenhäusern voranzubringen.

Beteiligte Einrichtungen und Zielgruppen

Der Workshop ist eine Kooperationsveranstaltung des Klinischen Ethikkomitees am Universitätsklinikum Erlangen und der Professur für Ethik in der Medizin der FAU Erlangen-Nürnberg. Es sollen strukturelle Fragen thematisiert und an Hand von Beispielen diskutiert werden. Das Forum dient der Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und andere interessierte Berufsgruppen. Ziel ist eine transparente Darstellung von ethischen Aspekten sowie die Verbesserung von Patientenversorgung und klinischen Entscheidungsprozessen.

Das Klinische Ethikkomitee

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) ist eine Einrichtung des Universitätsklinikums Erlangen. Das KEK versteht sich als Diskussionsforum für ethische Fragestellungen, die sich aus der Patientenversorgung im klinischen Alltag ergeben. Es soll dazu beitragen, Behandlungsentscheidungen in schwierigen klinischen Situationen zu reflektieren und ethisch angemessen zu begründen.

Anmeldung

Anmeldung erforderlich; telefonisch oder per E-Mail an: Gisela Heinrici, M.A., Tel. 09131/85-26430,
E-Mail: sekretariat@ethik.med.uni-erlangen.de

Workshopgebühr

Der Workshop ist für Angehörige des Universitätsklinikums Erlangen und der Universität Erlangen-Nürnberg kostenlos.
Für externe Gäste wird eine Tagungsgebühr von 30 Euro erhoben (ermäßigt: 20 Euro).
Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr auf folgendes Konto:
Empfänger: Staatsoberkasse Bayern in Landshut
Konto-Nr. 301 279 280
Bayerische Landesbank, BLZ 700 500 00
Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben!): PK-Nr. 0002.0156.5788, BH-Nr. 405

Referent(inn)en und Moderator(inn)en

  • Dr. Albrecht Bender, Justiziariat, Vorstand, UK ER
  • Dr. Christine Fiedler, MScN (Univ.), Pflegewissenschaftlerin, Pflegedirektion, UK Erlangen
  • Prof. Dr. med. Andreas Frewer, M.A., Professur für Ethik in der Medizin, KEK, FAU Erlangen-Nbg.
  • Prof. Dr. med. Renke Maas, Professur für Klinische Pharmakologie, FAU Erlangen-Nürnberg
  • Dr. med. Anne Mackensen, Abtlg. Patientenangelegenheiten, Entgelte und DRG-Koordination, KEK
  • Prof. Dr. med. Christoph Ostgathe, Palliativmedizin
  • Prof. Dr. med. Dr. h.c. Wolfgang Rascher, Direktor der Kinder- und Jugendklinik, KEK, UK Erlangen
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Schüttler, Direktor der Anästhesiologischen Klinik, Dekan der Med. Fakultät
  • Dr. med. Michael St. Pierre,Oberarzt, Anästhesiologische Klinik, Universitätsklinikum Erlangen
  • OA Dr. med. Axel Stübinger, Gefäßchirurgie, KEK
  • Prof. Dr. theol. Hans-G. Ulrich, Syst. Theologie, KEK

Organisation des Workshops:

AG "Fehlerkultur" des Klinischen Ethikkomitees, Universitätsklinikum Erlangen
Professur für Ethik in der Medizin